stefaniebley.com – meine neue Seite!

stefaniebley.com – meine neue Seite!

Schon länger wollte ich mir eine eigene Webseite erstellen und jetzt habe ich es geschafft. Mein Blog ist umgezogen und nun gibt es unter stefaniebley.com alle Infos zu den Themen, die mich bewegen.

Aber wie erstelle ich eine eigene Seite und wo fange ich an?
Für mich war klar, dass ich meine Webseite mit WordPress – eines der gängigsten Content Management Systeme – aufsetzen möchte. Da stellte sich schon die erste Frage: WordPress.com oder wordpress.org und wo ist der Unterschied? Auf der .com Seite kann ich meine Seite auf der Basis von WordPress erstellen und auf deren Servern hosten. Bei .org lade ich mir die Software herunter und kann diese auf einen selbst gehosteten Server ablegen. Meine Wahl fiel auf die .org Variante, da man viel mehr Möglichkeiten hat zusätzliche Funktionen/ PlugIns zu installieren und auch die Auswahlmöglichkeiten der Designvorlagen sind viel größer.

Guter Punkt, welches Design soll meine Seite haben?
Ich habe mich bei themeforrest durch die Auswahl von x-1000 WordPress Themes gewühlt und glücklicherweise schon nach ca. 15 Minuten ein Design gefunden, was mir gefällt. Jedoch schien mir das zu einfach daher habe ich noch 2 Tage nach anderen Vorlagen geschaut, aber bin bei meiner ersten Wahl geblieben. Soweit sogut.

CMS und Theme stehen, die nächste Frage ist – wo hosten?
Es gibt diverse Anbieter, die einen für einen kleinen monatlichen Betrag einen Server und eine URL zur Verfügung stellen. Da ich aber möglichst wenig mit dem Hosting zu tun haben wollte habe ich mich für einen managed Server entschieden, der macht für einen alles, auch Updates der WordPress Software. Bei domainfaktory habe ich zusätzlich die Möglichkeit beliebig viele Domains zu kaufen.

Nächter Schritt: Wie bringe ich mein Theme mit dem Serverprovider zusammen?
Ich muss zugeben, dass ich da ein wenig Hilfe hatte alles aufzusetzen. Habe zwar ein technisches Interesse, aber auch das kennt Grenzen. :) Dann war auch schon meine Seite mit meinem gewählten Design unter stefaniebley.com verfügbar.

Wie will  ich meine Seite aufbauen, welches Menü, wie funktioniert das alles in meinem Theme?
Das waren die nächsten Herausforderungen, die sich mir stellten, aber das Handling bei WordPresss ist recht einfach und Stück für Stück hat sich meine Seite aufgebaut.

Ich glaube so richtig fertig wird man nie, ich könnte täglich noch etwas umgestalten, aufhübschen, dann finde ich neue PlugIns etc. –  aber ich bin mit dem aktuellen Stand auf alle Fälle zufrieden – was haltet Ihr davon?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *