Das ´perfekte´ Foto

Das ´perfekte´ Foto

Die große Australien-Reise stand an und jegliches Foto-Equipment war im Koffer und im Handgepäck verstaut. Von Kamera, Actionkamera, Objektiv, Stativ, über wasserdichtes Case, Halterungen, Taschenlampe bis hin zur Glaskugel… Quasi alles, was man in 4 Wochen Urlaub so brauchen könnte. Ich hatte bereits viele Ideen und war voller Erwartungen für den großen Foto-Trip.

In Adelaide angekommen hing da dieses riesige Plakat am Flughafen mit einem tollen Bild von Adelaide. Da war klar, dass will ich auch SO fotografieren.

image.adapt.585.medium

Quelle: http://www.absolutedomestics.com.au

Die Kulisse des Bildes war einfach schön, die Spiegelung im Wasser, bei Sonnenuntergang mit dem tollen Licht und dann dieser schwarze Schwan – wow. Zu dem Zeitpunkt war ich mir noch sicher, dass der Schwan reinmontiert sein muss.
Dank Google ließ sich leicht herausfinden, wo das Foto aufgenommen wurde, kurz noch die Uhrzeit des Sonnenuntergangs gecheckt – Fotoequipment eingepackt und los gings! Nach einem kleinen Spaziergang entlang des Wassers war nach einiger Zeit die perfekte Position gefunden, aber schnell kamen Probleme….

Realität trifft Wirklichkeit

Es zeichnete sich ab, dass die Sonne auf der “falschen” Seite untergeht. Hm, dann war es wohl Sonnenaufgang. Zu meinen Erstaunen gab es dort wirklich 4-5 schwarze Schwäne, daher war die Möglichkeit gegeben, einen aufs Foto zu kommen. Aber zum richtigen Zeitpunkt den Schwan an der richtigen Stelle ins Bild zu bekommen war dann auch fast unmöglich. Wir haben auf den Sonnenuntergang gewartet, und gewartet, und gewartet… Kennt ihr das, wenn ihr den Sonnenuntergang fotografieren möchtet, ihr denkt an ein tolles Wolkenbild, an einen rot gefärbten Himmel – und es passiert einfach nichts? Die Sonne ging heimlich, still und leise unter und es war einfach auf mal dunkel. Das war wirklich schade, aber der Versuch war es wert, es hat Spaß gemacht und es sind trotzdem schöne Erinnerungen entstanden! Und immerhin, dieses Bild:

adelaide

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *