EyeEm Market – jetzt auch in Deutschland verfügbar

EyeEm Market – jetzt auch in Deutschland verfügbar

Ich habe bereits einen Artikel über die Fotoplattform EyeEm und ihren geplanten Marketplace geschrieben (hier gehts zum Post). Mit Eyeem Market können (Hobby) Fotografen ihre hochgeladenen Bilder zum Verkauf anbieten. In den USA und in UK ist Market bereits verfügbar, und nun auch in Deutschland, den Niederlanden und in der Schweiz! Yipee!!!!

Die Market Launch-Party

Heute war der offizielle Launch Termin in Berlin und ich war dabei! Es war ein tolles Event und ich freue mich, dies mit der EyeEm Community gefeiert zu haben.

Eyeem Market und der Bilderpool

In der Beta-Phase von EyeEm Market haben viele Nutzer ihre Fotos eingestellt, somit ist mit dem offiziellen Launch bereits eine große Foto-Bibliothek vorhanden. Interessierte haben nun die Möglichkeit Fotos über die Plattform zu kaufen. Neben der Suche gibt es verschiedene Collections in Market, wie beispielsweise diese hier: Food – Architecture – Travel – Portraits – Business – Transport – Nature.

Screenshot Eyeem

https://www.eyeem.com/market

Ein neuer Mitbewerber für die Bildagenturen

Nun gibt es für den deutschen Markt eine Konkurrenzen zu den Bildagenturen wie Getty Images, Fotolia, Shutterstock etc. Mit einem Unterschied: das Motto von Eyeem ist REAL Photography! Ihr USP ist es, echte Fotografie zu zeigen: Fotos von Alltags-Situationen, von Dingen die um einen herum passieren, die man erlebt oder von einfach schönen Momenten … Denn bei den anderen Plattformen findet man eine Vielzahl an Hochglanz-Fotos, die eigens zum Verkauf im Studio mit professionellen Equipment geshootet wurden. Bei der EyeEm Community sind es echte Fotos, die (zum Großteil) mit dem Handy aufgenommen wurden.

Potenzielle Interessenten

Um die Community immer wieder zu neuen Themen zu inspirieren gibt es die sogenannten Missions. Es wird ein bestimmtes Thema vorgegeben und die Nutzer können Fotos zu diesem Tag hochladen. Eyeem hat viele dieser Missions mit Kooperationspartner veranstaltet, somit sind bereits Verlage und Unternehmen auf die Plattform aufmerksam geworden. Potenzielle Interessenten für den Market Place gibt es also schon.

Benefit für den Fotografen

Während der Beta Phase wurden ausgewählte Fotos durch eine Kooperation bei Getty Images angeboten. Somit wurden schon diverse Fotos der Eyeem Community verkauft. Allerdings war das weniger lukrativ, weil Getty einen Großteil der Einnahmen einbehält. EyeEms Vergütungsmodell ist: 50 – 50. Das finde ich durchaus fair.

Ich finds auf alle Fälle super und bin gespannt, wie Eyeem Market in diesem neuen Geschäftsfeld angekommen wird. Interessiert? Dann schaut gerne mal vorbei, hier findet ihr eine Auswahl von Fotos, die ich bereits bei Market eingestellt habe. Sind noch nicht soooo viele, aber arbeite daran. 🙂

stefaniebley-market

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *